Home

mein-Vereinslokal Logo

Besuchen Sie uns bei:
facebook-button.jpg

Willkommen beim Tierschutzverein Kall und Umgebung e.V.
Erfolg vor dem Verwaltungsgericht in Aachen - Erlaubnis zur Fundtieraufnahme muss erteilt werden! PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 17. März 2016 um 19:32 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Aachen/ Kall. Der 16.03.2016 war für uns ein großer Tag! Vor der 6. Kammer des Aachener Verwaltungsgerichts wurde unsere Klage gegen den Kreis Euskirchen verhandelt. Im Jahr 2014 hatte uns das Kreisveterinäramt die Aufnahme von Fundtieren untersagt, weil man uns als Konkurrenten zum eigenen Kreistierheim ausschalten wollte. Aufgrund der fehlenden Genehmigung hatte die Gemeinde Kall seinerzeit den Fundtiervertrag mit uns aufgekündigt und sich mangels Alternative dem Kreistierheim in Mechernich angeschlossen. Bereits bei einem Ortstermin im vergangenen September hatte der zuständige Richter die Absicht des Kreises durchschaut und machte klar, dass es für die Forderungen des Kreises keinerlei Rechtsgrundlage gibt. Immer wieder versuchte der Kreis uns mit neuen Auflagen von der Fundtierversorgung abzuschneiden. Daraufhin hatte das Gericht angeordnet, dass der Kreis einen Entwurf für eine Betriebsgenehmigung erstellen sollte, der dann im Vorfeld von uns überprüft werden konnte (Umkehr des Antragsverfahrens). Im Rahmen der Verhandlung wurden dann aufgrund fehlender Rechtsgrundlage nochmals zahlreiche Auflagen des Kreises in „nicht vollstreckbare Auflagen“ umdeklariert, die nur noch Hinweischarakter haben. Lange Rede kurzer Sinn: Der ursprünglich 17-seitige Bescheid wurde auf zwei Seiten zusammengestrichen. Alles, was der Kreis an Argumenten gegen uns als Fundtierversorger vorgebracht hatte, hielt einer rechtlichen Prüfung nicht stand, d.h., dass wir die Voraussetzungen von Anfang an erfüllt haben. Das Gericht ordnete an, dass uns der Kreis eine vollumfängliche Genehmigung bis zum 01.04.2016 erteilen muss. Ein Erfolg auf ganzer Linie. Damit haben die Kommunen wieder die Möglichkeit, Fundtiere bei uns unterzubringen.

 
Gnadenbrotplatz für Kater Gismo gesucht! PDF Drucken E-Mail
Montag, den 15. Februar 2016 um 09:55 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kall. Bereits im vergangenen Jahr haben wir den 15 Jahre alten blinden Gismo vorgestellt, für den wir nun doch einen liebevollen Gnadenbrotplatz suchen. Seine Familie musste umziehen und wollte Gismo, der Zeit seines Lebens draußen gelebt hat, einen Umzug nicht zumuten. Bis zu den ersten Frosttemperaturen hat Gismo noch gut in seinem alten Garten leben können, dann haben wir ihn aber doch lieber zu uns ins Tierheim geholt. Er ist unglaublich lieb und findet in seiner "Tierheim-Wohnung" problemlos seine Toilette. Er ist mit Artgenossen gut verträglich, allerdings ist er selber nicht mehr besonders wehrhaft. Wenn, dann braucht er also sehr nette Mitbewohner. Sein Lebensraum sollte nicht zu groß sein, damit er auch in seinem neuen Zuhause das Katzenklo gut findet. Traumhaft wäre für Gismo ein gesicherter Balkon, Hof, Garten o.ä. wo er im Frühling wieder die Sonne genießen kann. Wir würden die Pflegestelle weiter unterstützen. Interessenten sind unter Tel.02441-778664 herzlich willkommen!

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. Februar 2016 um 09:59 Uhr
 
Erneut Verdacht auf Giftköder in Kall! PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 16:21 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kall. Gestern wurden wir durch die Gemeindeverwaltung Kall über ausgelegte Wurststücke auf dem Parkplatz an der Gemünderstraße gegenüber der Kaller Kläranlage informiert. Wir sind hingefahren und haben tatsächlich Wurststücke auf vier Stellen verteilt vorgefunden. Insgesamt haben wir 3,2 kg "verdächtiges Wurstmaterial" eingesammelt. Auf den ersten Blick war kein Gift zu erkennen. Sicherheitshalber lassen wir die Wurststücke jedoch in einem Labor untersuchen, da uns erst vor kurzem ein vergifteter Kater aus Nettersheim gemeldet wurde. Wir bitten alle Tierhalter, und vor allem die Hundebesitzer, bei ihren Spaziergängen wachsam zu sein.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 16:25 Uhr
 
Bauarbeiten für Kleintier- und Vogelhaus sind in vollem Gange PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 06. Februar 2016 um 13:56 Uhr

Kall. Die Bauarbeiten für unser Kleintier- und Vogelhaus sind in vollem Gange! Direkt an die Unterbringungsräume werden die Außengehege anschließen. Neben zwei nach Tierarten getrennten Kranken- und Quarantänestationen soll noch eine Futterküche entstehen. Wir stellen fest: Das KLEINtierhaus wird ganz schön groß...!

 
Gauner wurde endlich gefunden! PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 23. Januar 2016 um 23:19 Uhr

Mechernich/Eiserfey. Der seit dem 16.01.2016 in Mechernich/Eiserfey vermisste "Gauner" wurde nun endlich nach einer Woche Überleben in eisiger Kälte gefunden. Es soll ihm gut gehen. Wir sind erleichtert!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 19
© 2010 Tierschutzverein Kall und Umgebung e.V. - Alle Rechte vorbehalten • powered by medienhaus-eifel