Home

mein-Vereinslokal Logo

Besuchen Sie uns bei:
facebook-button.jpg

Willkommen beim Tierschutzverein Kall und Umgebung e.V.
Erneut Verdacht auf Giftköder in Kall! PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 16:21 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kall. Gestern wurden wir durch die Gemeindeverwaltung Kall über ausgelegte Wurststücke auf dem Parkplatz an der Gemünderstraße gegenüber der Kaller Kläranlage informiert. Wir sind hingefahren und haben tatsächlich Wurststücke auf vier Stellen verteilt vorgefunden. Insgesamt haben wir 3,2 kg "verdächtiges Wurstmaterial" eingesammelt. Auf den ersten Blick war kein Gift zu erkennen. Sicherheitshalber lassen wir die Wurststücke jedoch in einem Labor untersuchen, da uns erst vor kurzem ein vergifteter Kater aus Nettersheim gemeldet wurde. Wir bitten alle Tierhalter, und vor allem die Hundebesitzer, bei ihren Spaziergängen wachsam zu sein.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 16:25 Uhr
 
Bauarbeiten für Kleintier- und Vogelhaus sind in vollem Gange PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 06. Februar 2016 um 13:56 Uhr

Kall. Die Bauarbeiten für unser Kleintier- und Vogelhaus sind in vollem Gange! Direkt an die Unterbringungsräume werden die Außengehege anschließen. Neben zwei nach Tierarten getrennten Kranken- und Quarantänestationen soll noch eine Futterküche entstehen. Wir stellen fest: Das KLEINtierhaus wird ganz schön groß...!

 
Gauner wurde endlich gefunden! PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 23. Januar 2016 um 23:19 Uhr

Mechernich/Eiserfey. Der seit dem 16.01.2016 in Mechernich/Eiserfey vermisste "Gauner" wurde nun endlich nach einer Woche Überleben in eisiger Kälte gefunden. Es soll ihm gut gehen. Wir sind erleichtert!

 
An Silvester: Rücksicht auf Tiere nehmen! PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 29. Dezember 2015 um 14:21 Uhr

Kall. Auch dieses Jahr möchten wir es nicht versäumen, beim Feuerwerken um Rücksichtnahme auf Tiere zu bitten. Das laute Knallen und Zischen macht den meisten Tieren Angst. Zugleich hat man festgestellt, dass die Feinstaubbelastung, die durch Feuerwerkabschuss entsteht, alles andere als gering ist. Viele Kleintiere müssen draußen in ihren sowieso schon nicht artgerechten Ställchen ausharren, ohne jede Möglichkeit, sich verkriechen zu können. Nicht nur für sie muss das Silvester-Feuerwerk der blanke Horror sein. Wer nicht ganz auf die Tradition zum Jahreswechsel verzichten mag, der könnte vielleicht ein Feuerwerk ohne Knall- und Heuleffekte auswählen - und es muss ja auch nicht gerade die 220-Schuss-Batterie oder ein 20-minütiger Dauerbeschuss sein. Auf jeden Fall wünschen wir allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen auf ein gesundes und munteres Wiedersehen in 2016!

 
Bescherung an Heilig Abend PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 29. Dezember 2015 um 14:13 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Kall. An Heilig Abend überreichte Frau Jäger, Filialleiterin beim Kaller Fressnapf, unserem Vorsitzenden Markus Schmitz-Bongard die Geschenke-Lieferung für unsere Tierheim-Tiere. Wir waren sprachlos! Unsere Tiere müssen besonders brav gewesen sein, allen Tieren wurden alle Wünsche erfüllt! Zudem erreichten uns noch viele liebevoll bestückte Pakete per Post oder wurden persönlich vorbeigebracht. Ein spontaner Fressnapfkunde und Tierheim-Freund drückte unserem Vorsitzenden noch vor Ort 30,- € für die Tierheim-Bewohner in die Hand. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Christkindern und Weihnachtsmännern, die dieses Weihnachten mit ihrer Spende zu einem Fest für unsere Tiere gemacht haben! Wir hoffen sehr, dass sich alle an Weihnachten genauso freuen durften, wie wir und die Tiere im Tierheim Kall!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 19
© 2010 Tierschutzverein Kall und Umgebung e.V. - Alle Rechte vorbehalten • powered by medienhaus-eifel