Home

mein-Vereinslokal Logo

Besuchen Sie uns bei:
facebook-button.jpg

Willkommen beim Tierschutzverein Kall und Umgebung e.V.
Schleidener Realschüler unterstützen unser Tierheim PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 25. Juni 2015 um 12:20 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Kall/Schleiden. Am 24.06.2015 hatten wir sehr netten Besuch im Tierheim Kall: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d und ihre Klassenlehrerin Frau Weiss kamen vorbei, um uns 180 €uro, die sie beim Kuchen- und Waffelverkauf eingenommen hatten, zu übergeben. Anstatt das Geld für sich selber zu nutzen, spendeten sie es für unsere Tiere. Das hat uns sehr berührt. Dafür gab´s selbstverständlich eine Spezialführung durch´s Tierheim, Anschauungsunterricht mit unserer Tierärztin und ihrer Hündin "Anne" und natürlich eine Runde Katzenknuddeln. Wir bedanken uns noch einmal von Herzen Bei Frau Weiss und den Schülerinnen und Schülern der Klasse 6d!

 
Fohlen starb nach Trennung von Mutter - Bitte um Hinweise! PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 25. Juni 2015 um 12:15 Uhr

Kall. Am 24.06.2015 erreichte uns eine traurige und zugleich mysteriöse Nachricht. Der Besitzer des Lausbuben-Hofes in 53925 Kall informierte uns über einen Vorfall, der sich vorgestern auf einer Weide am Ende der Auelstraße in Kall abgespielt hat. Demnach hat eine Stute in der Nacht vom 21.06. auf den 22.06. ein Fohlen zur Welt gebracht. Am frühen Morgen war das Fohlen jedoch verschwunden. Eine stundenlange Suche verlief ergebnislos, bis dass das Fohlen am Abend auf der Terrasse eines Wohnhauses im Falkenweg aufgefunden wurde. Das Fohlen war stark geschwächt und wurde umgehend in eine Tierklinik gebracht, wo es jedoch kurze Zeit später verstarb. Der Besitzer ist sich sicher, dass sich das neugeborene Fohlen nicht selbst von der Mutter entfernt und einen steilen Berg hinauf gelaufen sein kann. Auch der Zaun der Weide war unbeschädigt. Wer hat etwas in der fraglichen Nacht bemerkt oder kann Angaben zum Aufenthalt des Fohlens am 22.06. machen? Kontakt: TSV Kall u.U., Tel. 02441-778664 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Hinweis: Bei dem Foto handelt es sich um ein exemplarisches Beispielfoto. Das verstorbene Fohlen ist dunkelbraun mit heller Schnauze.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 25. Juni 2015 um 12:18 Uhr
 
Besuch des Landratskandidaten von Bündnis 90/Die Grünen am Tierheim PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 16. Juni 2015 um 14:44 Uhr

 

 

 

 

 

Kall. Am Samstag, den 13.06.2015 besuchte uns Landratskandidat Werner Ignatowitz (Bündnis 90/Die Grünen) am Tierheim, um sich über unsere Arbeit zu informieren. Wir konnten die Gelegenheit nutzen, um verschiedene Tierschutz-Themen anzusprechen, und waren sehr erfreut, gemeinsame Positionen hinsichtlich einer kreisweiten Kastrationspflicht für Freigängerkatzen, sowie bei den Themen "Jagd" und "Massentierhaltung" feststellen zu können.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 16. Juni 2015 um 15:03 Uhr
 
200 € Spende der Bürgerinitiative gegen industrielle Massentierhaltung e.V. PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 16. Juni 2015 um 14:40 Uhr

Kall. Anfang Juni besuchte uns der Vorsitzende der "Bürgerinitiative gegen industrielle Massentierhaltung e.V.", Guido Maassen, am Tierheim und überreichte uns einen symbolischen Spenden-Scheck über 200€ für ein Tierschutzprojekt, um unseren Einsatz für die Tiere zu würdigen. Wir sind sehr gerührt von dieser Aktion und bedanken uns von ganzem Herzen bei Guido Maassen und der Bürgerinitiative! Bereits im Jahr 2012 haben wir gemeinsam mit der Bürgerinitiative und weiteren Mitbürgern gegen eine geplante Putenmastfabrik in Mechernich-Antweiler demonstriert - vorerst mit Erfolg! Die Anlage wurde bis heute nicht gebaut. Hier gibt´s weitere Infos zur Bürgerinitiative: www.putenfabrikneindanke.de

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 16. Juni 2015 um 15:04 Uhr
 
Neues Jagdgesetz: Beteiligung am WDR-Beitrag in "Tiere suchen ein Zuhause" am 07.06.2015, 18.15 Uhr PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 05. Juni 2015 um 14:56 Uhr

 

 

 

 

 

 

Kall/Köln. Wir möchten auf die kommende Ausgabe der WDR-Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" (Sonntag, den 07.06.2015, 18.15 Uhr) mit einem Beitrag unter unserer Beteiligung mit dem Titel "Das neue Jagdgesetz in NRW - Ein Kraftakt voller Emotionen" hinweisen. Der Beitrag kann ab sofort auch auf der "Tiere suchen ein Zuhause"-Homepage angeschaut werden: http://www1.wdr.de/fernsehen/ratgeber/tieresucheneinzuhause/indextieresucheneinzuhause100.html

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. Juni 2015 um 08:38 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 24
© 2010 Tierschutzverein Kall und Umgebung e.V. - Alle Rechte vorbehalten • powered by medienhaus-eifel