Dauerbewohner

Manche Tiere haben so gut wie gar keine Hoffnung auf Vermittlung und sind manchmal schon so lange bei uns, dass wir Ihnen zum Ende Ihres Lebens keinen Umzug mehr zumuten möchten. Auch sie haben ein Recht darauf, gesehen zu werden. Hier möchten wir Ihnen einen Platz einräumen.

Amigo
geb. ca. 2009, im Tierheim seit Februar 2013
Der liebe Amigo ist Mitglied einer zurück gelassenen Katzengruppe aus der Gemeinde Kall. Er lebt seit Jahren frei auf dem Tierheimgelände und ist inzwischen so zutraulich geworden, dass er sich auch von Fremden streicheln lässt. Über die Jahre hat er sich selbstständig in einen Tierheimraum einquartiert und genießt mittlerweile die Vorzüge seiner "Tierheim-Suite".
Prinz
geb. ca.2003
Prinz ist ein superlieber Schmusekater. Er kam nach erfolgreicher Vermittlung zu uns zurück, weil er das Markieren nicht sein ließ, obwohl er mit Artgenossen sehr gut verträglich ist. Alle Mühen eine Lösung dafür zu finden, blieben umsonst. Er lebt seit vielen Jahren im und am Tierheim. Im Sommer 2021 musste ihm aufgrund eines Tumors ein Auge entfernt werden.
Hexe
geb. ca.2015, Mutter von Felix
Hexe lebt frei auf Tierheimgelände, wird aber zunehmend zutraulicher. Manche verwilderten Hauskatzen haben ihren Futterplatz verloren und wurden am Tierheim angesiedelt. Sie können dort frei leben, werden gefüttert und veterinärmedizinisch versorgt.
Felix
geb. 2016, Sohn von Hexe
elix ist eher verwildert und lebt daher frei auf dem Tierheimgelände. Manche verwilderten Hauskatzen haben ihren Futterplatz verloren und wurden am Tierheim angesiedelt. Sie können dort frei leben, werden gefüttert und veterinärmedizinisch versorgt.
Charly
geb.2008, Flutopfer, Tumorpatient
Charly`s Besitzer hat bei der Flutkatastrophe im Juli 2021 sein Haus verloren und Charly seine Schwester. Der Besitzer berichtete, dass er Charly nun nicht mehr ausreichend versorgen kann, da er permanent auf Montage ist. Leider mussten wir feststellen, dass er einen Tumor im Verdauungstrakt hat, wodurch er seinen Stuhlgang nicht mehr kontrollieren kann. - Charly wurde am 30.12.2021 eingeschläfert.
Mieze
geb. ca.2009, lebte bis Nov.2021 frei am Tierheim
Mieze lebte als verwilderte, nicht vermittelbare Katze frei auf dem Tierheim-Gelände. Sie musste im November 2021 wegen akuten Nierenversagens eingeschläfert werden.
Rocco
geb. 2006, im Tierheim von 2009 bis 2017
Rocco wurde vom Veterinäramt beschlagnahmt, weil seine überforderte Besitzerin ihn und seine Familie ausschließlich in einem kleinen Hof hielt. Seine ganze Familie wurde schnell vermittelt, doch Rocco wollte nie einer haben. Nachdem das Veterinäramt ihn aufgrund der schlechten Vermittlungschancen einschläfern wollte, haben wir ihn übernommen, um das Töten zu verhindern. - In der Nacht vom 5. auf den 6. Oktober 2017 ging Rocco`s Kraft zu Ende und er wurde erlöst.
Rosi
geb. 2004, im Tierheim von 2013 bis Januar 2021
Rosi wurde von einer Nonne zu uns gebracht, weil ihre Besitzerin ins Hospitz umziehen musste. Ihre Kratzbürstigkeit konnte sie leider nie ablegen und somit darf sie bei uns seit einiger Zeit Freigang haben. Sie kommt gut mit ihrem Leben im Tierheim zurecht. Rosi musste am 19.Januar 2021 eingeschläfert werden.
verschiedene Kleintiere
leben auf einer Pflegestelle
Einzelne ältere Meerschweinchen und Kaninchen denen z.B. der Partner verstorben ist, dürfen auf unserer Pflegestelle ihren Lebensabend in einem großen Kleintiergehege verbringen.

 

 

 

Hier finden Sie uns

Tierheim Kall

Heinkelstr. 8

53925 Kall

 

Tierschutzverein Kall und Umgebung e.V.

Keldenicher Str. 30

53925 Kall

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

02441-778664
oder
0151-22649332

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Kall und Umgebung e.V.